Anatomie

Bewegungsumfang

Klinische Knieuntersuchung

Bildgebung

Frakturklassifikation

Abschlusstest

Steinmann Zeichen

Forcierte Rotationsbewegungen des Unterschenkels bei gebeugtem Kniegelenk und möglichst entspannter Muskulatur provozieren Schmerz: Führt eine Aussenrotation zu Schmerzen im medialen Gelenkspalt, besteht der Verdacht auf eine Innenmeniskusverletzung. Entsprechend weisen Schmerzen im lateralen Gelenkspalt bei Innenrotation auf eine Aussenmeniskusverletzung hin. Die forcierte Rotation bewirkt eine Zerrung der ventralen und Kompression der dorsalen Meniskusanteile. Wegen der unterschiedlichen Risslokalisationen sollte das Steinmann-I-Zeichen in verschiedenen Beugestellungen des Kniegelenkes geprüft werden.

Der Meniskus wandert mit zunehmender Flexion nach hinten. Entsprechend wandert auch der bei einer Meniskusläsion im Gelenkspalt palpable Druckschmerz mit zunehmender Beugung von ventral nach dorsal. Arthrosebedingte Schmerzen im Gelenk wandern bei zunehmender Flexion nicht. Durch Prüfen der medialen Aufklappbarkeit kann eine Seitenbandläsion (Schmerzen) von einer Meniskusläsion (keine Schmerzen) unterschieden werden.

Wandernder Schmerzpunkt von ventral nach dorsal.

Login

Anmelden

Passwort vergessen?
abbrechen